Woher stammen die Haare ?
So Cap Deutschland verwendet nur Strähnen aus 100% Echthaar mit naturbelassener, intakter Schuppenschicht.
Europäisches Haar ist meist nur in sehr geringen Mengen am Markt verfügbar, meist chemisch behandelt und daher nicht geeignet. Afrikanisches oder chinesisches Haar wiederum entspricht nicht der Konsistenz des europäischen Haares. Die optimale Lösung stellt indisches Haar dar. Es ist auf Grund der gleichen genetischen Abstammung dem europäischen Haar in seiner Grundstruktur am ähnlichsten. Da indische Frauen bei der Hochzeit traditionellerweise ihr prachtvolles Haar als Symbol für den Beginn eines neuen Lebensabschnittes opfern, ist es auch relativ leicht erhältlich. Es wird zu einem Zopf geflochten abgeschnitten und hat dadurch eine kerngesunde und perfekt in eine Richtung ausgerichtete Schuppenschicht. Dieses Haar ist die beste und wertvollste Basis für Ihre Haarverlängerung.
! Noch mehr interessante Informationen !
Die Herkunft der Haare entscheidet natürlich auch über den Preis.
Europäisches Echthaar ist nahezu doppelt so teuer wie asiatisches Haar, das mehrfach gebleicht wird, um europäische Farbtöne anzunehmen.
Nur bei Verwendung von Echthaar kann man auch ohne Probleme färben, tönen, stylen oder mit einer Dauerwelle umformen. Außerdem erkennt man den Unterschied zum eigenen Haar kaum - was bei Kunsthaar häufig der Fall ist.
Indisches Echthaar
Der grösste Teil der importierten Haare kommt aus Indien. Die von dort stammenden Haare sind besonders dick und daher für Haarverlängerungszwecke gut geeignet. Mit intakter Schuppenschicht zählen sie zu den teuersten der auf dem Markt befindlichen Haare.

Kaukasisches Echthaar
Dem indische Haar sehr ähnlich, zählt es ebenfalls zu den Premium-Haaren - es ist nur erheblich schwerer zu bekommen. Der Grund: Frauen aus dem Kaukasus verkaufen nicht so leicht ihre Haare und selten sind sie noch nie chemisch behandelt worden, was eine Grundvoraussetzung sein sollte.

Chinesisches Echthaar
Diese Haarart hat eine andere Struktur: Der Haarschaft ist oft zu dick und zu stark, um es z.B. zusammen mit indischem Haar zu verarbeiten. Daher wird es mehr für Perücken und Haarteile verwendet.

Haarverlängerung mit Kunsthaar
Wenn es nicht so teuer werden soll kommt nur die Variante mit künstlichem Haar in Frage: Das Kunsthaar wird einen Zentimeter lang mit dem eigenen verflochten und von der Wärmepinzette versiegelt. Es kann wie das eigene Haar normal gewaschen, gebürstet und behandelt werden. Kunsthaare gibt es in allen Farben und z. B. auch mit eingearbeiteten Straßperlen.

Wieviel kostet eine Haarverlängerung?
Der Preis hängt von der Menge ab. Etwa 120 Strähnen braucht eine Kundin. Es kommt aber immer auf die Haarmenge an. Bei viel Haar müssen dementsprechend mehr Strähnen genommen werden, bei feinerem Haar genügen oft weniger Strähnen. Der entscheidende Punkt ist jedoch die Art der verwendeten Haare: Bei Echthaar (ca. 120 Haarsträhnen) liegen die Preise zwischen 500 und 1000 Euro, abhängig von Methode und Länge der Haare.
Nachbehandlungen ( Bondingpflege ) um 50 Euro. Verlängerungen mit Kunsthaar können erheblich billiger angeboten werden. Hier muss man nur mit der Hälfte, verglichen mit dem Preis des Echthaares, rechnen.
Genaue Preise erhält man am besten bei einer Beratung vor Ort.

Stars wie Jennifer Lopez, Shakira oder Christina Aguilera zahlen meist mehr als 3000,- EURO für ihre "falschen" Haare.
Der Grund: Sie tragen ausschließlich "Virgin hair" (engl. für jungfräuliches Haar), das indischen Frauen vor der Heirat während einer speziellen Zeremonie abgeschnitten wird. Diese Haare gelten als absolut unbehandelt und naturbelassen.
Worauf sollte ich am meisten achten?
Am wichtigsten neben der Auswahl der Haarqualität und der Anwendungs - Methode ist der Haarschnitt nach dem Verlängern. Man nennt es auch "Einschneiden" der Haare (oder: auseffilieren) und wird zur Angleichung der Längenunterschiede durchgeführt.
Wie lang müssen meine Haare mindestens sein?
Voraussetzung ist etwa 10 Zentimeter langes Deckhaar. Die eigenen Haare dürfen dabei nicht zu fein oder zu geschädigt sein, sonst können sie dem Gewicht der fremden Strähnen nicht standhalten. Man darf nicht unter Haarausfall leiden.
Wie lang dauert eine Sitzung beim ersten Mal?
Bei ca. 120 Strähnen und Ultraschallmethode muss man schon mit ca. 2 - 3 Stunden nur für das Einarbeiten ( ohne Zuschnitt und ohne eventuellen Farb - Ausgleich ) beim Friseur rechnen.